Frauen auf Reisen

In Mitteleuropa alleine zu verreisen stellt Frauen heute im Allgemeinen kaum noch vor große Probleme. Die Reiseziele sind für Frauen ohne Ausnahme sicher und bequem auch alleine zu bereisen. Anders sieht es dagegen bei Fernreisen aus: Hier sollte frau sich auf jeden Fall Gedanken machen und ausreichend informieren, Länder sich besser oder weniger gut dazu eignen, von Frauen allein bereist zu werden. Länder wie die USA, Kanada, Australien und Japan stellen, was die gesellschaftliche Stellung der Frau angeht, noch immer Ausnahmen da, und in vielen Traumzielen in Lateinamerika, der Karibik und Asien herrscht bis heute eine andere Realität. Trotzdem gibt es keinen Grund diese Regionen zu meiden, denn auch hier gibt es Länder, die Frauen, eine gebührende Vorsicht vorausgesetzt, ohne Gefahr zu erfahren sind.

Die Realität der meisten lateinamerikanischen Staaten wird bis heute stark vom berüchtigten Machismo dominiert, und dass alleinreisende Frauen nach wie vor eine vergleichsweise hohe und explizite Aufmerksamkeit “genießen”, sollte jedem, der eine Reise in diese Region bucht, klar sein. Dennoch gibt es kulturbedingte graduelle Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern. So geht es zb. bei Peru Reisen deutlich ruhiger zu als etwa in Brasilien oder Kolumbien. Die indigene Bevölkerung des Andenstaates verhält sich Frauen gegenüber angenehm zurückhaltend, so dass einem Besuch von Inka-Trails oder der berühmten Linien von Nazca auch für alleinreisende Frauen nichts im Wege steht. Oft wird sogar berichtet, dass die indianische Bevökerung sich weiblichen Toursiten gegenüber aufgeschlossener zeigt als gegenüber männlichen Gringos, und vor allem in ländlichen Gegenden kann es so zu interessanten interkulturellen Begenungen und langanhaltenden Freundschaften kommen.

Was Reisesicherheit und -qualität für Frauen angeht, stellt Asien stellt sich heterogener dar als Lateinamerika. Reisen in viele arabische und/oder islamistisch beeinflusste Länder etwa sollten nur nach ausreichender Vorbereitung, etwa durch die Lektüre von Reiseliteratur, angetreten werden, andernfalls ist ein Kulturschock garantiert. Zu den sichersten und umkomplizierteren Reiseländern Asiens für Frauen zählt zweifelsohne Thailand. Thailändische Männer begegnen Frauen grundsätzlich sehr respektvoll und zurückhaltend, die klassische Macho-Anmache gibt es nicht.  Gleichwohl sind thailändische Männer durchaus als Machos einzustufen, es kommt halt nur anders zum Vorschein: Die Rolle der Frau ist für sie klar definiert und ansonsten ignorieren sie Frauen einfach – für Frauen auf Thailand Reisen unter dem Strich ein durchaus begrüssenswerter Effekt. In den Ballungszentren weicht dieses Geschlechterbild heute stark auf, und es sind interessante Kontakte mit äußerst starken Frauen möglich. Die Kriminalitätsrate gilt als gering,und wenn frau sich an die  kulturellen Gepflogenheiten in Bezug auf Kleidung (der Körper sollte bedeckt sein) und Umgang mit der Bevölkerung (höflich und respektvoll) anpasst, steht einem entspannten Trip auf eigene Faust durch ein wunderschönes Land voller Sehenswürdigkeiten nichts im Wege.

Leave a Reply