Selbstständigkeit

Frauen gehen den Weg in die Selbstständigkeit nicht nur öfter als Männer, sondern auch erfolgreicher. Es gibt deutlich weniger Frauen als Männer, die nach der Gründung des eigenen Unternehmens wieder aufgeben. Dabei haben es Frauen oftmals deutlich schwerer. Oft fällt die Gründung in eine Zeit, in der sie sich intensiv um Familie und Kinder kümmern müssen. Frauen zwischen 30 und 40 sind hier in erster Linie betroffen. Sie gründen ihr eigenes Unternehmen, damit sie nicht arbeitslos sind und damit sie eine Perspektive sehen. Doch was gibt es für Möglichkeiten, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen und das möglichst ohne Stolpersteine?

Wichtig ist vor allem eine positive Einstellung dem eigenen Vorhaben gegenüber. Oft sind Frauen pessimistischer eingestellt und gehen davon aus, dass ihre Unternehmung scheitern könnte. Entschlusskraft ist hier wichtig – auch im Gespräch mit der Bank. Denn oft sehen Banken Frauen als Risikofaktor, wenn es darum geht, einen Kredit zu bewilligen. Ein gut ausgearbeiteter Businessplan, der Chancen und mögliche Erfolge aufzeigt, ist hier von großer Bedeutung. Genutzt werden sollte für die Erstellung des Businessplans daher unbedingt die Hilfe eines Existenzgründercoaches.

Wichtig ist eine gewissenhafte Planung. Ein solches Vorhaben sollte nicht überstürzt angegangen werden, es kommt darauf an, jeden Schritt zu durchdenken. Vorbereitung sowie ein gehöriges Maß an Ausdauer sind unabdingbar. Vielleicht sollte auch erst einmal eine Teilzeitgründung ins Auge gefasst werden. So kann sich frau in aller Ruhe auf die Anforderungen einstellen, die sich aus der Selbstständigkeit ergeben – und kann sich aber noch auf den Job verlassen bzw. auf das Einkommen, das dieser bietet. Denn es muss ein Kundenstamm ebenso aufgebaut werden, wie diverse Vorbereitungen zu treffen sind: Büromiete, Ausstattung des Büros, Werbematerial und vieles mehr. Dafür muss ausreichend Zeit vorhanden sein, was mit einer nebenberuflichen Selbstständigkeit erst einmal gegeben ist. Diese kann später zu einer hauptberuflichen Selbstständigkeit ausgeweitet werden.

Leave a Reply